Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker
Teufel Teufel ...
Paul Ghandi - Ereignisse
Paul Ghandi Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker

Mitteilungen  •  Termine  •  Ausstellungen

Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker
PAUL GHANDI, Coethen 2005

Mitteilungen:

Juni 2013

Glockengestaltung für die
St. Briccius-Immanuel-Kirche
Magdeburg-Crakau

Im Zuge der Restaurierung des Glockengestühls der drei Glockentürme, wurde das Drei-Klang-Glockenwerk errichtet.
In den drei Glockentürmen war nur noch eine Glocke vorhanden.
Diese und eine weitere hinzuerworbene Glocke strahlen nach Restaurierungsarbeiten in ihrer Herrlichkeit.
Die zweite Glocke – mittlere Größe – hat Paul Ghandi neu gestaltet.

Die Glockengestaltung und der Glockenguss erfolgten im Jahr 2012, der Glockeneinbau (6 Fotos) am 16.03.2013.

Den Glockenguss führte die Firma „3 A Kunstguss Lauchhammer GmbH“ aus.

Das Einweihungsfest fand am 22.06.2013 statt.

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

Glockengestaltung St. Briccius-Immanuel-Kirche Magdeburg-Crakau

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

September 2012

Holzbildhauersymposium in Wietow

Beim Holzbildhauersymposium im Solarzentrum in Wietow wurden Kettensägen verwendet.
Es entstand eine Holzplastik namens „Ritter Pille-Palle“.

Ritter Pille-Palle

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

August 2011

Weniger und mehr

Paul Ghandi & Martin Müller

„Fornamentik – Notatenbuch 2012“

Fornamentik – Notatenbuch 2012

Nachdem Paul Ghandi und Martin Müller in den Jahren 2009 und 2010 zwei Kunstkalender mit den Titeln „Fornamentik – 13 Metamorphosen“ und „Fornamentik 2011 – Die Farbakte“ im „SichVerlag“ Magdeburg veröffentlicht haben, kommt nun etwas Neues aus der Reihe „Fornamentik“. Das Format ist geschrumpft, der Umfang ist gewachsen: Ein ganz individuelles (und sehr individuell nutzbares) Notizbuch für das Jahr 2012 wird ab August angeboten – es ist fast schon eine Art „Fornamentik-Katalog“.

Die gezeigten Bilder sind einmal mehr mit Bleistift, Kohle und Ölkreide überzeichnete Aktfotografien. Durch die Überzeichnung entstand eine optische Weiterentwicklung und ein inhaltliches Weiterdenken zu dem zuvor Dagewesenen. Fotografien von Diplom-Designer und Musiker Martin Müller – Akte aus dem Leben – wurden von Maler und Bildhauer Paul Ghandi überzeichnet. Dies geschah in Ghandis recht eigener, ornamentischer Art – sein zerlegter und zerlegender Blick leitete ihn. Veröffentlichungstermin des neuen Notizkalenders ist voraussichtlich der 26. August 2011.

An diesem Tage, dem 26. August 2011, eröffnet um 19:30 Uhr eine Ausstellung unter dem Titel „Fornamentik“ in der Kunstwerkstatt in Magdeburg-Buckau. Mit dieser Vernissage feiert Jürgen Hänel mit seiner Kunstwerkstatt gleichzeitig deren Neueröffnung (nach Umzug) in der Schönebecker Straße 25.
Passend zur Ausstellungseröffnung wird Martin Müller auch wieder am Knopfakkordeon zu hören sein.

Fornamentik – Notatenbuch 2012

Fornamentik

Fornamentik – Notatenbuch 2012

Kachelofen

Fornamentik – Notatenbuch 2012

Wasser-Eva

Fotografien: Martin Müller (Jahrgang 1984)
martinmueller.daportfolio.com
martinmueller.daportfolio.com/gallery/128247
www.myspace.com/martinmuellerakkordeon (Musik)

Überzeichnungen: Paul Ghandi (Jahrgang 1955)
www.paulghandi.de

„Fornamentik – Notatenbuch 2012“ ISBN: ?
ca. 130 Seiten, schwarzweiß (Cover farbig)
Herausgegeben vom SichVerlag Magdeburg
www.sich-verlag.de
Liebknechtstr. 51, 39108 Magdeburg

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

September 2010

Wir haben keine Kohle mehr – deshalb jetzt in Farbe!

Paul Ghandi & Martin Müller

„Fornamentik 2011 – Die Farbakte“

Veröffentlichungstermin des neuen Kalenders 2011 ist der 3. September 2010.

Fornamentik 2011 – Die Farbakte

Kalender 2011 – Cover

Nachdem die beiden Künstler 2009 einen Kunstkalender unter dem Titel „Fornamentik – 13 Metamorphosen“ im SichVerlag Magdeburg veröffentlicht haben, kommt nun der Nachfolgekalender unter dem Motto: Wir haben keine Kohle mehr – deshalb jetzt in Farbe!

Bleistift und Kohle wurden diesmal größtenteils durch farbige Ölkreidestifte ersetzt. Dadurch entstand eine optische Weiterentwicklung zu dem zuvor Dagewesenen. Neues wurde entdeckt und ausprobiert – das Schema blieb jedoch dasselbe: Aktfotografien von Diplom-Designer und Musiker Martin Müller – Akte aus dem Leben – wurden von Maler und Bildhauer Paul Ghandi überzeichnet. Dies geschah in Ghandis recht eigener Art und sein zerlegter und zerlegender Blick leitete ihn. Veröffentlichungstermin des neuen Kalenders ist der 3. September 2010 und eine damit einhergehende Ausstellung wird am selben Tag um 19.00 Uhr in der Halberstädter Straße 83/85 (gegenüber Klausenerstraße) eröffnet. (In diesem Zusammenhang wird auch die musikalische Lesung „Liebe, Licht und ein Kamel“ mit Knut Müller-Ehrecke, Peter Hofmann und Martin Müller stattfinden, in der unter anderem Paul Ghandi und Martin Müller auch ihre Möglichkeiten der musikalischen Zusammenarbeit in Form von „Des Beutels Blues“ aufzeigen.)

Fornamentik 2011 – Die Farbakte

Jazz

Fotografien: Martin Müller | portfolio

Überzeichnungen: Paul Ghandi | vitae cursus

Kalender 2011
Bestellbar über den Sich Verlag, 39108 Magdeburg, Liebknechtstr. 51

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

August 2010

Symposium „Rosenhof“

Es entstanden zwei Sandsteinskulpturen mit dem Titel „Zu zweit ist man fast allein“.

Zu zweit ist man fast allein

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Oktober 2009
Mutter-Kind-Plastik wieder aufgestellt:

Die vergessene „Heilige Barbara“

Heilige Barbara

Vollrestaurierung der Plastik im Jahre 2009 durch Paul Ghandi. Das Original stammt von Rudolf Bosselt (1911 bis 1924 Direktor der Kunstgewerbeschule Magdeburg). Sie wurde in den 1920er Jahren in der Gartenstadt Reform aufgestellt.
In den 1970er Jahren wurde die Skulptur durch Vandalismus schwer zerstört.

Heilige Barbara

Material: Kalkstein

Heilige Barbara

Am 12. Oktober 2009 – zum 100. Geburtstag der Gartenstadt Reform – ist die „Barbaraplastik“ wieder an ihren ursprünglichen Standort an der Louis-Braille-Straße zurückgekehrt.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Paul Ghandi & Martin Müller

Fornamentik – 13 Metamorphosen

Ausstellungseröffnung am 16. Oktober 2009 um 19.00 Uhr Feuerwache Magdeburg (Sudenburg)
Halberstädter Strasse 140 | 39112 Magdeburg

Martin Müller & Paul Ghandi

Martin Müller & Paul Ghandi

»Fornamentik – 13 Metamorphosen« – Verwandlungen sind die vorliegenden Bilder im doppelten Sinne. Zum einen beschreibt dieser Titel den rein technischen Aspekt der Verarbeitung von Fotografien zu Drucken, zu Zeichnungen und zurück zu Drucken, zum anderen umfasst er die Verwandlung von Momentaufnahmen zu Geschichten und zurück zu Momentaufnahmen. Ausgangspunkt eines jeden Werkes ist eine Fotografie. Martin Müller erlaubte dabei seinen Modellen, sich mal schüchtern, mal verspielt, mal verführerisch vor den unterschiedlichsten Hintergründen selbst zu entfalten. Viele der Bilder entstanden dabei auch unter freiem Himmel in Magdeburg. Diese Momentaufnahmen wurden von Paul Ghandi auf Schwarzweißdruck weiterbearbeitet. Mit Bleistift, Kohle und Kreide machte er sich daran, vorhandene Strukturen im Hintergrund, auf den Gesichtern und Körpern zu erfühlen, zu verbinden, zu kontrastieren, weiterzudenken und zu verwandeln. Mit dem ihm eigenen zerlegten und zerlegenden Blick versenkte er sich in die Atmosphäre einer jeden Vorlage und setzte die dabei vor dem geistigen Auge entstehenden Geschichten in abstrakte Überzeichnungen um. Dazu nutzte er seinen bereits in früheren Arbeiten eingesetzten markanten Stil, mit geschwungenen Linien orientalisch anmutende Ornamente zu schaffen und mit beherzter Strichführung Kontrapunkte zu setzen. Er verschärft oder verwischt dadurch Konturen und hilft dem Betrachter, neue Blickwinkel und Betrachtungsebenen zu entdecken.

Textbearbeitung: Martin Müller

Fornamentik – 13 Metamorphosen

Kalender 2010
Bestellbar über den Sich Verlag, Magdeburg, Liebknechtstr. 51

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

März 2008
Skulptur | Grafik | Malerei
Ausstellung vom 22. März 2008 bis 01. Mai 2008 im FABULARIUM – in Hunderwassers Grüner Zitadelle
Breiter Weg 10a | 39104 Magdeburg

Ausstellung im Fabularium Magdeburg

Ausstellung im Fabularium Grüne Zitadelle

Ausstellung im Fabularium Magdeburg

Ausstellung im Fabularium Grüne Zitadelle

Ausstellung im Fabularium Magdeburg

Ausstellungseröffnung am 22. März 2008 um 19:00 Uhr
Zur Vernissage konnten Sie Paul Ghandi auch als Geschichtenerzähler kennen lernen. Zusammen mit seiner Tochter las er seine selbst erdachte Geschichte „Der Wolf und der Schmetterling“ vor.

Für improvisierte Gitarrenklänge sorgte Felix Lange, der auf der Suche nach einem ganz eigenen Musikstil ist.

September 2007
Fertigstellung des Taufsteins für die Ebendorfer Kirche (Gemeinde Barleben, Sachsen-Anhalt) – ein Projekt mit dem Kunstatelier in den Pfeifferschen Stiftungen.

Taufsteins für die Ebendorfer Kirche

Weitere Fotos unter PROJEKTE!

Oktober bis November 2006
Einladung zum internationalen Bildhauer-Symposium in Donezk (Ukraine)

Bildhauer-Symposium in Donezk

Weitere Fotos unter PROJEKTE!

September 2006
Einweihungsfeier am 2. September 2006:
„Der Reigen“ – Kunstprojekt zur Gestaltung des Krankenhausvorplatzes der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg-Cracau

Einweihung Pfeifferschen Stiftungen 2006

Einweihung Pfeifferschen Stiftungen 2006

Zum Ensemble der Platzgestaltung gehören – neben der zentralen Säulenskulptur – zwei Liegende.

November 2005
Fertigstellung der Gesamtgestaltung des „Raumes der Stille” im stationären Hospiz in der Pfeifferschen Stiftung Magdeburg

Weitere Fotos unter PROJEKTE!

Ausstellungen:
Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen
u. a. in Dresden, Magdeburg, Leipzig und Tübingen

2005  Martinskirche Coethen
2004  Festung Mark Magdeburg
2003  Galerie am Druckhaus
Laun & Grzyb Wolmirstedt
2003  Ohrekreis-Sparkasse Wolmirstedt
2002  Haus des Waldes, Schloss Hundisburg
2001  Galerie „Einhorn” Haldensleben,
Boutique „André” Wolmirstedt
2000  Moritzhof Magdeburg
1999  Galerie im Speicher Klein Upahl
1999  Gemeinschaftsausstellung Magdeburger
Künstler „Blut und Blumen”
1998  Kunstverein Bützow
1998  Galerie Süd Magdeburg
1997  Ausstellungsbeteiligung im Magdeburger Dom
1997  Rathaus Bruchhausen-Vilsen
1996  Pfeiffersche Stiftungen Magdeburg
1996  Kunst im Park in Bruchhausen-Vilsen
1994  Künstler-Symposium in Frankenberg
1993  Ausstellungen in Berlin und Bremen
1992  Ausstellungsbeteiligung am Projekt
„Sakra Terra” im Magdebuger Dom
2008  Soziokulturelles Zentrum „Treff“, Schönebeck
„Ornamentik als Alphabet des Gefühls”
2009  „Feuerwache“ Magdeburg (Sudenburg)
»Fornamentik – 13 Metamorphosen«
2010  Einzelaustellung in der Galerie „Kunstwerkstatt“ Jürgen Hänel in Magdeburg (Buckau)
2012  Gemeinschaftsausstellung mit meinem Sohn Paul-Peter in der Galerie „Kunstwerkstatt“ Jürgen Hänel in Magdeburg (Buckau)
2012  Ausstellungsbeteiligung Romantik 2 in Magdeburg – Krankenhaus Altstadt
 

nach oben

Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker Paul Ghandi Bildhauer, Maler, Grafiker